Vorsicht vor KTM Verlag GmbH und MD Verlag Service

  • Beitrags-Kategorie:Vertragsfallen

Vorsicht vor KTM Verlag GmbH und MD Verlag Service

KTM Verlag GmbH Dortmund heißt die nächste Abofalle, die uns bekannt geworden ist. Auch hier bedient man sich einer altbekannten und sehr beliebten Masche, um Freiberufler, Gewerbetreibende und selbständige in eine kostenpflichtige Vertragsfalle zu locken. Dabei arbeitet die KTM Verlag GmbH  arbeitsteilig mit der MD Verlag Service zusammen. Dies hat einen guten Grund, den wir nachher erläutern.

Über die KTM Verlag GmbH

Die KTM Verlag GmbH  ist erst am 1. Juni 2022 in das Handelsregister bei dem Amtsgericht Dortmund (Aktenzeichen HRB 34093) eingetragen worden. Als Gesellschaftszweck eingetragen sind (inklusive Rechtschreibfehler) das Gestalten, Erstellen und Vermarkten jeglicher Online-Werbung sowie das Entwickeln von Werbestrategien für sämtliche Medien. Mitumfasst wird dabei das Beraten, Planen, Gestalten und Erstellen von Visitienkarten, Fleyer und Layouts. Hierzu gehört auch der gesesamte kaufmännische Bereich für die Kunden wie z.B. das Abwickeln von Aufträgen und die Überwachung des Zahlungsverkehrs. Geschäftsführender Alleingesellschafter ist der im Jahre 1988 geborene Kemal Yildirim aus Kamen.

Die Masche der KTM Verlag GmbH  und der MD Verlag Service

Die Masche ist altbekannt und findet in den letzten Jahren immer mehr Nachahmer. Hier ist insbesondere das arbeitsteilige Vorgehen mit der MD Verlag Service hervorzuheben. Alles beginnt mit einem unerlaubten Werbeanruf, einem sogenannten Cold Call. Hier wird dann entweder behauptet, dass es um die Kündigung eines bestehenden Vertrags gehe, welche unverzüglich erfolgen müsse, damit sich der Vertrag nicht verlängert. Manchmal wird auch behauptet, dass man von einem regionalen Werbeverlag anrufe, mit dem der Betroffene tatsächlich eine entsprechende Geschäftsbeziehung unterhält. Die Gefahr bei solchen Werbeanrufen ist, dass der Betroffene in diesem Moment aus einer Alltagssituation herausgerissen wird und sich einem geschulten Anrufer konfrontiert sieht, der diese Schwäche schamlos ausnutzt. Hat der Anrufer so das Vertrauen des Betroffenen geweckt, wird in einem zweiten Schritt ein Trickformular per Fax oder Mail übersandt. Vorher wird der Betroffene jedoch noch eindringlich darauf hingewiesen, dass dieses Formular sofort unterschrieben und zurückgesandt werden muss. Das Formular kommt dann von einem MD Verlag Service. Unter dem Eindruck des Telefonats und der angeblichen Dringlichkeit unterschreiben viele Betroffene das Formular, ohne das klein Gedruckte gelesen zu haben. Die Einschaltung des MD Verlag Service wird deswegen genutzt, weil sowohl die Durchführung der Werbeanrufe als auch die Zusendung von Faxen oder Mails rechtswidrig ist. Dies könnte durch Wettbewerber oder klagebefugte Verbände innerhalb von wenigen Tagen mittels einstweiliger Verfügung verboten werden. Daher bedient sich die KTM Verlag GmbH  eines Scheinkooperationspartners.

Das Trickformular des MD Verlag Service

Das Trickformular des MD Verlag Service hat es dann in sich. Im klein gedruckten wird aufgeführt, dass ein Anzeigenauftrag über ein Jahr beauftragt wird, der drei kostenpflichtige Auflagen im Werbeobjekt enthält. Pro Auflage soll ein Betrag von ca. 1200 € fällig werden, weswegen der Vertrag ein Gesamtvolumen von ca. 3.500 € hat. Sehr viel Geld für eine unserer Meinung nach völlig nutzlose Gegenleistung. Zu beachten ist auch die Verlängerungsklausel, wonach sich der Vertrag jeweils um ein weiteres Jahr verlängert, wenn er nicht spätestens drei Monate vor Ende des Vertragsablaufs schriftlich gekündigt wird. Besonders trickreich ist die Gewährung eines 14-tägigen Rücktrittsrechts vom Anzeigenauftrag an. Selbstverständlich wird die Rechnung dann erst nach Ablauf dieser 14 Tage versandt, damit der Betroffene sein Rücktrittsrecht nicht ausübt.

Rechnung der KTM Verlag GmbH

Ist das Rücktrittsrecht nach 14 Tagen abgelaufen, kommt die Rechnung der KTM Verlag GmbH . Die meisten Betroffenen fallen dann aus allen Wolken, da ihnen nicht bewusst war, einen Vertrag mit der KTM Verlag GmbH  abgeschlossen zu haben. Leider leisten viel zu viele eine Zahlung in der Hoffnung, dass sich die Sache damit erledigt hat. Dabei wird häufig übersehen, dass noch zwei weitere kostenpflichtige Auflagen in Rechnung gestellt werden.

Abwehr der Rechnung der KTM Verlag GmbH

Eine Rechnung der KTM Verlag GmbH , die auf die oben beschriebene Weise zustande gekommen ist, lässt sich abwehren. Unsere Kanzlei hat den letzten Jahren unzählige Mandanten gegen solche Machenschaften vertreten und konnte diese vor hohen Zahlungen bewahren. Wenn Sie also ebenfalls einen Anruf erhalten, ein Trickformular unterschrieben und nun eine Rechnung erhalten haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir vertreten Sie schnell, kompetent und bundesweit.

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine Mail oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular !