Vorsicht vor Premium VFA AG und Best Werbeportal 24

  • Beitrags-Kategorie:Vertragsfallen

Vorsicht vor Premium VFA AG und Best Werbeportal 24

Premium VFA AG, Thurgauerstraße 117, 8152 Glattpark / Schweiz heißt der nächste Abofallenbetreiber, der mit der Anrufmaschine auf Kundenfang geht. Stattfinden soll das ganze für ein Best Werbeportal 24. Eine sehr beliebte Masche, die in den letzten Jahren immer mehr Nachahmer gefunden hat.

Über die Premium VFA AG

Die Premium VFA AG ist im Dezember 2021 in das Handelsregister in Zürich eingetragen worden. Sie bezweckt das Erbringen sämtlicher Dienstleistungen im In- und Ausland in den Bereichen Hoch- und Tiefbau und den Handel mit Baumaterialien. Die Gesellschaft kann zudem mit Fahrzeugen aller Art Handeln und Transportdienstleistungen erbringen. Die Gesellschaft kann sich an anderen Unternehmen beteiligen, gleichartige oder verwandte Unternehmen erwerben oder errichten, Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten und sich an anderen Unternehmen im In- und Ausland beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, die direkt oder indirekt mit ihrem Zweck in Zusammenhang stehen. Ein sehr seltsamer Geschäftsgegenstand für Unternehmen dieser Art. Das Stammkapital beträgt immerhin beachtliche 100.000 Schweizer Franken. Als Geschäftsführerin fungiert die italienische Staatsbürgerin Sladjana Markovic. Inwiefern hier das Best-Werbeportal 24 betrieben wird, ist aus dem Geschäftszweck des Unternehmens nicht ersichtlich. Die UID lautet CHE-280.137.397. Interessant ist, dass unter der gleichen Anschrift 151 weitere Firmen ansässig sind. Wer also meint, dort einen Mitarbeiter der Premium VFA AG anzutreffen, wird enttäuscht werden.

Die Masche der Firma

Die Masche der Premium VFA AG ist altbekannt. Alles beginnt mit einem Cold Call, also einem unerlaubten Werbeanruf damit suggeriert der Anrufer, dass er von Google anrufe oder es um den Google Eintrag des Unternehmens gehe. Das tückische an diesen Anrufen ist, dass sich der angerufene in einer Alltagssituation befindet, in welcher er sich eines solchen Anrufs nicht versieht. Demgegenüber befindet sich ein geschulter Telefon ist, der genau weiß, mit welchen Schlagworten er das Vertrauen des Angerufenen gewinnen kann. Ist dies geglückt, erfolgt in einem zweiten Anruf oder am Ende des Gesprächs eine angebliche Datenabfrage. Hier soll der angerufene möglichst häufig mit Ja antworten. Das Gespräch wird dann auf Band aufgezeichnet. In diesem Gespräch schiebt die Premium VFA AG dem Angerufenen einen entsprechenden Vertrag für das Best Werbeportal 24 unter. Die Bandaufnahme dient dann dazu, den Angerufenen unter Druck zu setzen und zur Zahlung zu bewegen. Diese Vorgehensweise ist auch in den AGB der Firma niedergeschrieben. Dort heißt es:

„Der Vertragsabschluss erfolgt telefonisch und wird mit Einwilligung des Kunden durch die Premium VFA AG aufgezeichnet, entweder sogleich im Telefonat mit der Vertriebsmitarbeiterin/dem Vertriebsmitarbeiter oder in einem zweiten Telefonat, dass nur der Aufzeichnung und Kontrolle der Vertragsdaten dient.“

Best Werbeportal 24 braucht niemand

Wie die meisten Abofallenbetreiber unterhält auch die Premium VFA AG ein Werbeportal, welches sie Best-Werbeportal 24 nennt. An Übertreibungen mangelt es in solchen Portalen nicht. Dort wird zum Beispiel behauptet, dass Best Werbeportal 24 eine moderne Plattform sei, die es Verbrauchern ermögliche, bessere Kaufentscheidungen zu treffen und durch gemeinschaftliches Engagement Markttransparenz zu schaffen. Viele leere Worte für ein völlig unnützes Register. Wir haben den Test gemacht: sucht man nach Rechtsanwalt in München, erhält man keinen einzigen Treffer. Insofern wagen wir die These, dass Best Werbeportal 24 nicht dazu geeignet ist, irgendwelche Kunden zu generieren.

Auf der eigenen Website stellt man sich als kompetenter Online-Marketing-Partner für Gewerbetreibende und Freiberufler dar. Angeblich ermöglicht das Unternehmen seinen Kunden Einzelleistungen bis hin zu individuellen Komplettpaketen zu buchen aus den Bereichen Suchmaschinen-Optimierung, Suchmaschinen-Werbung und Content-Marketing. Zudem könnten Firmen unter Angabe der Daten zu ihrem Betrieb und Branche einen neuen Branchenbucheintrag bei Best-Werbeportal 24 kostenlos anmelden und eine unbegrenzte Anzahl von Firmeneinträgen im Branchenbuch Best-Werbeportal 24 veröffentlichen. Dadurch würde mehr Sichtbarkeit des Unternehmens im Netz entstehen.

Rechnung der Premium VFA AG für Best Werbeportal 24

Unmittelbar nach dem Telefonat kommt die Rechnung der Premium VFA AG. Die meisten Betroffenen fallen aus allen Wolken, da ihnen nicht bekannt war, einen solchen Vertrag abgeschlossen zu haben.  Auf der Rechnung werden dann Positionen wie Google Ranking, Premiumeintrag Google AdWords etc. aufgeführt. Besonders tückisch ist die Verlängerungsfalle in den AGB der Firma. Danach verlängert sich der Vertrag jeweils um eine weitere Laufzeit, falls er nicht spätestens zwölf Wochen vor Ablauf des Vertrages in Textform gekündigt wird. Es ist hier also höchste Vorsicht und eine richtige Reaktion geboten.

Rechtswidriger Anruf – rechtswirksamer Vertrag?

Die Anrufe, welche die Premium VFA AG durchführt oder durchführen lässt sind grundsätzlich rechtswidrig. Rechtmäßig wären sie nur dann, wenn eine Einwilligung vorliegt. Dies ist aber vorliegend nicht der Fall. Auf eine mutmaßliche Einwilligung kann sich der Anrufer dann jedoch nicht berufen. Häufig wird eingewandt, dass diese Anrufe von der mutmaßlichen Einwilligung umfasst sei, da es im Interesse eines jeden Unternehmens liegen würde, in ein Branchenbuch eingetragen zu sein. Das ist aber zu kurz gesprungen. Denn dann würde jedes Unternehmen in Deutschland täglich zahlreichen Anrufen von Werbeunternehmen ausgeliefert sein, sodass seine eigentliche Tätigkeit gar nicht mehr durchführen könnte. Ein rechtswidriger Anruf bedeutet jedoch nicht, dass daraus kein rechtswirksamer Vertrag entstehen könnte. Denn die Vertragsfreiheit der Parteien gebietet es, dass auch aus einem rechtswidrigen Anruf ein recht wirksamer Vertrag resultieren kann. Die Rechtsfähigkeit des Anrufs ist also kein Argument dafür, den Vertrag zu Fall zu bringen.

Widerruf oder Widerspruch?

Auch das bekannte gesetzliche Widerrufsrecht existiert hier nicht zwischen der Premium VFA AG und dem betroffenen Unternehmen. Denn das gesetzlich normierte Widerrufsrecht ist lediglich im Geschäftsverkehr zwischen Unternehmen und Verbrauchern bei Fernabsatzgeschäften anwendbar. Hier schließt die Premium VFA AG aber vermeintliche Verträge mit Gewerbetreibenden ab, so dass ein gesetzliches Widerrufsrecht nicht besteht. Widerspruch ist ebenfalls das falsche Mittel; ebenso das Rücksenden der Rechnung an den Gegner.

Abwehr der Rechnung der Premium VFA AG

Eine Rechnung der Premium VFA AG, die auf die oben beschriebene Weise zustande gekommen ist, kann man abwehren. Die Vorgehensweise bietet zahlreiche Anhaltspunkte, um einen Vertrag anzugreifen. Unsere Kanzlei hat in den letzten Jahren unzählige Mandanten gegen solche Machenschaften vertreten und konnte diese vor sehr hohen Zahlungen bewahren. Wenn Sie also ebenfalls einen Anruf der Premium VFA AG und nun eine Rechnung für einen Eintrag im Best Werbeportal 24 erhalten haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir vertreten Sie schnell, kompetent und bundesweit.

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine Mail oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular !